Archiv des Autors: admin

Handel mit Wandel …

… das ist das Motto von Karusa, einem neuen Geschäft in Untergiesing in München! Hier kann jeder ein Regalfach mieten und seine selbst gemachten Sachen anbieten. Eine ganz hervorragende Idee, finde ich – und ich probiere natürlich auch gleich aus, ob das funktioniert. In einem der Karusa-Regale sind jetzt Mützen, fingerlose Handschuhe, ein Schal und zwei kleine “strickzeug” – Bären zu sehen und natürlich auch zu erwerben. Wenn also jemand am letzten verschneiten Wochenende kalte Ohren oder kalte Hände bekommen hat oder  schon auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, vielleicht ein guter Tipp? Die fingerlosen Handschuhe gibt es nicht mehr in allen Farben …

fingerlose handschuhe… aber z. B. die ziegelrot-gestreiften sind noch zu haben, genauso wie die dunkelrot und dunkelviolett-gestreiften Paare.

fingerloser Handschuh ziegelrot gestreiftDie passenden Mützen gibt es dort auch zu sehen, ebenfalls ziegelrot-gestreift, dunkelrot-gestreift und dunkelviolett-gestreift.

MützenUnd dieser nette kleine Kerl darf natürlich auch nicht fehlen!

gestrickter Bär

Garagenfund

Hocker mit StrickbezugEs ist schon eine Weile her, da habe ich einen kleinen, ziemlich mitgenommenen alten Hocker in einer Garage gefunden. Nachdem ich Spinnweben, Staub und sonstiges entfernt hatte, sah er gar nicht so schlecht aus, stabil war er jedenfalls noch. Einfach abschleifen und neu polstern, dachte ich mir, und dann kann ich ihn benutzen! Naja, so einfach war es dann doch nicht, alleine die fleckige alte Polsterung runter zubekommen, war eine größere Aktion, das Abschleifen ebenso. Immerhin kam hübsches helles Holz unter dem alten Lack zum Vorschein. Einen neuen, passenden Bezug zu stricken, war noch die leichteste Übung! Ich habe mein Lieblings-Kleeblatt-Muster mit dunkelrotem Hintergrund und “Kleeblättern” in orange, hellblau, hellgrün, rosa und dunkelgrün verwendet (hier gibt es diverse Kissen in unterschiedlichen Farbkombinationen mit diesem Muster zu sehen). Das Garn ist mit Pflanzenfarben gefärbteMerino-Wolle vom Färbehof. Unter den Strickbezug habe ich noch eine Lage dunkelroten Wollstoff gelegt, damit die neue Schafwoll-Füllung nicht durch die Maschen des Bezugs durchscheint. Völlig verändert, das gute Stück, und absolut zu seinem Vorteil …

Bayerisch-irische Zopfmuster

Diese Jacke ist ein Projekt aus dem letzten Frühjahr und seit es kühler geworden ist, trage ich sie oft und gerne. Ich habe traditionelle bayerische bzw. alpenländische Zugmaschen-Model und Aran-Muster kombiniert und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden! Für alle, die es interessiert, ein paar technische Details: An der Schulter habe ich das Muster vom Ärmel weiterlaufen lassen bis zum Halsausschnitt. Die Maschen von Vorder- und Rückenteil habe ich nicht abgekettet, sondern beim Stricken der Passe mit eingestrickt, was eine schöne, glatte Naht ergibt. An den Vorderteilen habe ich die Belege und Knopflöcher gleich mitgestrickt und nach dem Zusammennähen umgeschlagen und von innen festgenäht, so sieht die Kante vorne auch offen gut aus.
Naturfarbene Zopfmusterjacke vornNaturfarbene Zopfmusterjacke, SchulterpasseNaturfarbene Zopfmusterjacke, Rückenteil

Häkelrock

Die ersten Blätter fallen zwar schon – aber heute scheint die Sonne so schön, dass ich mein Sommer-Häkel-Projekt nochmal rausgeholt und fotografiert habe. Ich wollte schon immer einen Häkelrock haben, und in dem Buch “Maschen-Ware” von Debbie Stoller (im übrigen mit das beste Häkel-Buch, dass ich kenne) ist ein sehr hübsches Modell drin. Leicht abgewandelt und mit pflanzengefärbten Sockenwoll-Resten gehäkelt, sieht dass dann so aus! HäkelrockHäkelrock in der Wiese

Lochmuster-Jacke

Herbst …

Ich mag ja eigentlich den Sommer lieber, aber das schöne am Herbst ist, dass man wieder Lust bekommt, Wolle und Stricknadeln rauszuholen. Hier das neueste Projekt, das Rückenteil der Lochmuster-Jacke ist schon fertig. Mehr demnächst – so ganz untätig war ich den Sommer über dann doch nicht …
Lochmusterjacke Rückenteil

Paisley-Kleid

Weil das Fotografieren gerade so viel Spaß macht (dank der neuen Schaufensterpuppe, die sich klaglos alles anziehen lässt, was ich so stricke …), stelle ich hier noch ein Kleid vor, dass ich im letzten Frühjahr schon fertiggestellt habe und das seitdem zu meinen absoluten Lieblingsstücken zählt. Ein Pulloverkleid aus pflanzengefärbtem Garn vom Färbehof, glatt rechts gestrickt, mit kraus gestrickten Säumen und Kanten und mit einem bestickten Mittelteil. Strick- und Stickkombinationen mochte ich bisher eigentlich nicht, bis ich ein Buch von Kristin Nicholas entdeckt habe, in dem sie zeigt, wie toll das aussehen kann. Das erste Strick-Stick-Paisleymuster habe ich auf einem Kissen ausprobiert, ich wollte doch sichergehen, dass das klappt, bevor ich das Design für ein Kleid darauf aufbaue …
Strickkleid mit Paisleymuster, VorderteilStrickkleid mit Paisleymuster, RückenteilKissen mit Paisleymuster

Sommertasche im Schnee

Als ich mir die Farben für meine Sommertasche rausgesucht habe, wusste ich noch nicht, dass der Winter mit Kälte, Eis und Schnee erst noch kommen sollte … daher gibt es jetzt ein Foto der Sommertasche im Schnee. Gute Laune machen die Farben (dicke Dochtwolle, pflanzengefärbt, vom Färbehof) trotzdem, und das Stricken hat Spaß gemacht! Ich habe mit Nadelstärke Nr. 7 eine sehr große Tasche mit sehr langem Trageriemen gestrickt und dann das ganze bei 40 Grad in die Waschmaschine gesteckt. Es heißt ja immer, Wolle geht um 30 % ein – und das war zum Glück auch so, das fertige Modell misst ca. 37 x 29 cm, ist sehr stabil und geräumig (Strickzeug für lange S-Bahn-Fahrten passt rein!) und sieht nach Sommer und Sonne aus, auch wenn es draußen schneit und friert. Ich habe vor dem filzen noch eine Innentasche fürs Handy gestrickt und so festgenäht, dass die von außen nicht zu sehen ist, und nach dem Filzen habe ich noch einen Magnet-Druckknopf innen angenäht. Fertig ist das gute Stück und wird seitdem ständig benutzt!

Tasche, gestrickt und gefilzt

Slow Clothes-Jacke

Strickjacke aus handgesponnenem Garn

Strickjacke aus handgesponnenem Garn

Meine Jacke aus handgesponnenem Garn ist ja schon eine Weile fertig und hat sich auch schon sehr bewährt, aber ein Foto hatte immer noch nicht. Jetzt endlich kann ich eines zeigen – dank meiner neuesten Erwerbung, einer Schaufensterpuppe, die ich bei einer Ladenauflösung gefunden habe. Ich finde, ihr steht die Jacke hervorragend! Und fotografieren lässt sie sich auch ohne Wiederrede … Die Jacke trage ich jetzt schon einige Zeit, und sie hat zwei Nachteile: sie kratzt ein wenig, und das handgesponnene Garn  fusselt etwas. Was vielleicht daran liegt, dass es nicht so stark gedreht ist wie gekauftes? Die feinen Wollfasern, die sich zum Teil lösen, sind aber möglicherweise auch die, die für die Wärme sorgen, ich kann mir vorstellen, dass das sie Unterwolle bilden, die die Schafe so schön warm hält. Bei den eisigen Temperaturen in den letzten zwei Wochen war ich jedenfalls sehr froh über das wärmende Stück!

Sommer-Tasche

Streifenmuster der Sommertasche

Streifenmuster der Sommertasche

Sturm, Schneematsch, Regen – das beste, was man an so einem Wochenende tun kann, ist vom Sommer träumen und schon mal die passende Sommer-Strand-Sonnenschein-Tasche stricken. Ich brauche nur die Farben anzusehen und habe gleich gute Laune … Das Garn ist pflanzengefärbtes Dochtgarn vom Färbehof (gibt es in vielen tollen Farben – zur Farbkarte), das auch sehr schön filzt. Meine Tasche ist jetzt noch ein wenig unförmig, nach dem Filzen in der Waschmaschine sollte sie aber genau richig sein. Ich werde berichten! Wer jetzt Lust bekommen hat, eine eigene Tasche zu entwerfen, zu stricken und zu filzen, kann das beim Taschenkurs im Februar tun: mehr Informationen zum Kurs.

Kugel-Baum

Julekuler-Christbaum

Julekuler-Christbaum

Schnell noch ein Foto gemacht, bevor der Christbaum abgebaut wird! Hier in Bayern kann man den Christbaum ja durchaus auch bis Maria Lichtmeß (2. Februar) stehen lassen – aber ich halte mich lieber an die 24.12. bis Heilige Drei Könige-Regel, dann ist wieder mehr Platz im Wohnzimmer. Wir haben uns die letzten beidem Woche sehr an den “Julekulern” erfreut – und es wird wunderbar sein, sie am Ende dieses Jahres wieder auszupacken.
Aber dazwischen liegt ja zum Glück ein ganzes Jahr voller neuer Strickprojekte! Die “Slow Clothes”-Jacke ist noch im alten Jahr fertig geworden (Foto folgt), und jetzt ist Zeit für Neues …